Best Preis Garantie
auf viele Artikel
Zusatzrabatt bei Vorkasse
Kostenloser Versand & Rückversand
ab 99€, Deutsches Festland & AT
+49 (0)8654 / 77 62 345

Maiglöckchen - Klein aber Oho

Diesen Monat hat Sie Hochsaison:  Die Convallaria majalis, besser bekannt als Maiglöckchen. Man erkennt sie leicht an ihren weißen, glockenförmigen Blüten und ihrem intensiven Duft. Von Ende April bis Anfang Juni zieren sie die Wälder Europas. Auch in vielen Gärten sind sie heimisch. Doch hinter der kleinen Pflanze steckt mehr, als sich auf den ersten Blick vermuten lässt.

 

Maiglöckchen stehen unter Naturschutz

In einigen Ländern Europas sind Maiglöckchen vom Aussterben bedroht. Zwar sind sie in vielen Regionen Deutschland noch häufig in der freien Natur zu finden, dennoch stehen sie auch hier unter Naturschutz. Die Pflanze verbreitet sich nicht nur über Rhizome sondern auch über die Samen, die aus den weißen Glockenblüten fallen. Daher ist das Pflücken überall dort, wo Maiglöckchen nur noch selten vorkommen, verboten. Das Ausgraben und versetzen der Pflanzen ist generell untersagt.

Wenn Sie Maiglöckchen in Ihrem Garten pflanzen, handelt es sich dabei meist um die Zuchtform. Diese ist nicht geschützt und so können Sie so viele Sträuße pflücken wie Sie möchten. Allerdings sollten Sie sich danach unbedingt gründlich die Hände waschen oder Handschuhe verwenden.

 

Maiglöckchen sind sehr giftig

Wer neugierige Haustiere oder kleine Kinder hat, sollte auf Maiglöckchen im Garten lieber verzichten. Die kleine Pflanze wird als sehr giftig eingestuft und wurde 2014 sogar zur Giftpflanze des Jahres gewählt. Besonders giftig sind dabei Blüten und Früchte. Schon bei äußerlichem Kontakt mit der Pflanze können Haut- und Augenreizungen auftreten. Der Verzehr kann zu Übelkeit, Durchfall, Schwindel und sogar Herzversagen führen. Übrigens: Das Gift der Maiglöckchen überträgt sich auch auf das Vasenwasser.

 

Maiglöckchen in der Vase pflegen

Wenn Sie sich die intensiv duftenden Blumen dennoch in Haus holen möchten, sollten Sie folgendes beachten:

-          Schneiden Sie die Blumen zunächst an

-          Das Wasser darf nicht zu kalt sein und sollte täglich gewechselt werden

-          Stellen Sie die Vase an einen kühlen Platz

-          Vasenwasser und verblühte Blüten müssen sicher entsorgt werden

Seien Sie jedoch nicht enttäuscht, wenn die Blumen schnell die Köpfe hängen lassen. Auch bei guter Pflege halten sich Maiglöckchen leider oft nur kurz in der Vase.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.