Best Preis Garantie
auf viele Artikel
Zusatzrabatt bei Vorkasse
Kostenloser Versand & Rückversand
ab 99€, Deutsches Festland & AT
+49 (0)8654 / 77 62 345

HPL

HPL

HPL ist besonders gut für die Außenanwendung geeignet. Sonne, Regen und Temperaturschwankungen haben keine Auswirkung auf die Oberfläche der Platten. Neben der hohen Witterungsbeständigkeit weißt HPL auch eine sehr hohe Farbechtheit auf, wodurch auch nach Jahren eine tolle Optik garantiert ist. Neben Keramik, Glas oder Granit findet HPL immer öfter Anwendung bei hochwertigen Gartenmöbel.


Herstellung


HPL besteht zu rund 70% aus Zellulose und 30 % aus der Natur nachempfundenen Harzen. Die in Harz getränkten Papierschichten werden in Hochdruckpressen unter Druck von ca. 80kg/cm² und Wärmeeinwirkung von ca. 140 Grad Celsius verpresst. Die Deckschicht ist imprägniert mit Melaminharz. HPL bedarf wegen seiner widerstandsfähigen und hygienischen, dichten Oberfläche keiner besonderen Pflege.


Widerstandsfähigkeit


Durch die Verwendung hitzebeständiger Harze halten die fertigen Platten auch hohen Temperaturen (z.B. durch Zigarettenglut und heiße Kochtöpfe) kurzzeitig stand, ohne Schaden zu nehmen. Die Oberfläche ist lichtbeständig sowie geruchsneutral und unempfindlich gegen Alkohol, organische Lösungsmittel und Wasser.


Anwendung


HPL wird in vielen Produkten des täglichen Lebens verarbeitet. Tischplatten, Türblätter, Möbel und Küchenplatten, Büromöbel, Labormöbel und Freizeiteinrichtungen sind nur einige der häufigen Anwendungen. Am meisten ist HPL bekannt durch Fassadenverkleidungen. Mittlerweile findet HPL aufgrund seiner tollen Outdoor-Eigenschaften auch immer öfter Anwendung bei öffentlichen Spielplätzen und Parks.


Reinigung HPL


Die dichten, hygienischen und sehr widerstandsfähigen Melaminharzoberflächen unserer HPL-Produkte bedürfen keiner besonderen Pflege. Die regelmäßige Reinigung der Oberflächen wird allerdings abhängig von der Art der Nutzung empfohlen.


Geeignete Mittel sind alle handelsüblichen Reiniger auf Tensid-Basis, soweit diese keine scheuernden Bestandteile enthalten. Dies sind Spülmittel, Flüssigreiniger, Seifen und Waschpulver. Daneben können auch organische Lösungsmittel wie Spiritus, Waschbenzin oder Aceton (Nagellackentferner) verwendet werden. Möbelpolituren, fett- und wachshaltige Reinigungsmittel neigen dazu, Strukturierungen der Oberfläche zu füllen und eine schmutzbindende Schicht aufzubauen und dürfen daher nicht verwendet werden.


Neben scheuernden Mitteln dürfen ebenfalls keine starken Säuren sowie auch keine Bleichmittel zur Reinigung eingesetzt werden. Es müssen die auf den Verpackungen angegebenen Reinigungshinweise beachtet werden. Beim Einsatz von leicht flüchtigen Mitteln ist auf ausreichende Lüftung zu achten. Zur Reinigung sind nur weiche, nicht scheuernde Tücher oder Schwämme zu verwenden.

Socialmedia